Sind Menschen SuperCooperators? Und wenn ja, wie?

Angeregt von Martin Nowaks neuem Buch „Supercooperators“ möchte ich in diesem Beitrag mögliche Grundbedingungen für Kooperation skizzieren. Martin Nowak bietet uns zunächst fünf bekannte Mechanismen an (eine andere Besprechung des Buches findet man übrigens bei meinem Kollegen Michael Blume in dessen Blog):

  1. Verwandtenselektion

  2. Direkte Reziprozität

  3. Indirekte Reziprozität

  4. Räumlich bedingte Kooperation

  5. Gruppenselektion (Multilevel-Selektion)

Willkommen auf meiner Webseite!

Hier finden Sie Informationen über meine wissenschaftliche Tätigkeit
am Zentrum für Philosophie und Grundlagen der Wissenschaft in Giessen.

Dort bin ich als Postdoc in der Philosophie tätig, am Lehrstuhl für Biophilosophie
von Prof. Dr. Eckart Voland.

Darüber hinaus können Sie mehr über meine Aktivitäten im Web, wie z. B. den Blog
bei wissenslogs.de, ein Portal für Experimente (im Aufbau) sowie das Thema
Systematische Kreativität erfahren.